Christentum und Verfassungsstaat.pdf

Christentum und Verfassungsstaat PDF

Es gibt eine Vielzahl von Meinungen zu Verfassungsstaat und Demokratie. Auf der aktuellen Grundlage der Wertedebatte diskutiert das Buch die vorpolitischen Grundlagen des freiheitlichen Staates. Der Autor stellt dabei fest, dass sich der freiheitliche Verfassungsstaat nicht als Schöpfer von Werten eignet. Der Staat erfasst den Menschen nicht in allen Lebensbereichen, erkennt gleichwohl die Grundrechte seiner Bürger an und stellt sie unter seinen Schutz. Der freiheitliche Verfassungsstaat ist zur Neutralität verpflichtet, was nicht mit Relativismus zu verwechseln ist, denn gerade der gesellschaftliche Relativismus bedroht die ethischen Grundlagen des Staates. Vor diesem Hintergrund vermag die Katholische Soziallehre mit ihrer Lehre vom Naturrecht und der Personalität des Menschen eine überzeitlich gültige Ordnung und Orientierung zu liefern.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 4.11 MB
ISBN 9783631595480
AUTOR Hubertus Zilkens
DATEINAME Christentum und Verfassungsstaat.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 06/01/2020

Hans Maier Christliche Säkularität Auch der moderne Verfassungsstaat hat, wenigstens indirekt, einen seiner Ursprünge im christlichen Umgang mit der Zeit. Denn das Christentum macht politisches Handeln rechenschaftspflichtig vor Gott und vor dem pesönlichen Gewissen. Damit werden die überlieferten Formen politischer Identifikation des

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen