Es lebe der Widerspruch!.pdf

Es lebe der Widerspruch! PDF

1977 erschien die erste Ausgabe der Stadtzeitung „Falter“. Mehr Flugblatt als Zeitschrift, auf billigem Papier, zwölf Seiten gefaltet, comicartige Textcollagen und eine betont lässige Typografie. „Stadtzeitungen“ dieser Zeit wie der „Falter“ waren Teil der Alternativbewegungen bzw. der Neuen Linken, somit hochpolitische Projekte. Der „Falter“ verstand sich als „antibürgerliches Programmheft“. Es ging um Gegenpole zur Hochkultur, um „Cafés nach Zwölf“, „Lokale mit Programm“, um Initiativen, Buchhandlungen, Theater, Kinos, um eine alternative kulturelle Topografie der Stadt.Das Fotoarchiv des „Falters“ spiegelt 40 Jahre alternative Stadtgeschichte aus der Perspektive von über dreißig Fotografinnen und Fotografen. Im Fokus sind Themen wie Architektur, öffentlicher Raum, Wohnen, Ökologie, Protestbewegungen und Demonstrationen, Antirassismus, Medienkritik, die Aufdeckung von Skandalen und immer öfter auch Lifestyle.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 7.56 MB
ISBN 9783854396055
AUTOR none
DATEINAME Es lebe der Widerspruch!.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 05/03/2020

23. Okt. 2010 ... Von Anfang an ist ihnen ein Widerspruchsgeist eigen, das halsstarrige Bekämpfen einer als gestrig, als falsch empfundenen Lebenskultur. 15. Jan. 2020 ... Fiona Erdmann, Panagiota Petridou, Willy Wild und Anastasia Zampounidis: Mit t -online.de sprechen sie über die Widerspruchslösung. Die Seele ist tot. Es lebe das Seelische. von Daniel Hell ... Leidensformen ist ein Widerspruch zum Bestehenden auszumachen. Da der Einspruch aber die.

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen