Pfründentausch und Gottesdienerschaft im mittelalterlichen Rodgau.pdf

Pfründentausch und Gottesdienerschaft im mittelalterlichen Rodgau PDF

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit, Note: keine, , Sprache: Deutsch, Abstract: Der Klerus als bestimmendes Element des gesellschaftlichen Lebens im Mittelalter war trotz seiner herausragenden Position stets vor die Aufgabe gestellt, für die ausreichende Finanzierung seiner eigenen Existenz zu sorgen.Und es war nicht nur sein Anliegen, die existenzielle Sicherung herzustellen, sondern stets auch die Verbesserung des bisher Erreichten herbeizuführen.Dieses Trachten war legitim, denn zu dieser Zeit gab es noch nicht die heute geltende Regelung, dass der Staat die Finanzierung des Klerus vornimmt.Das Studium der historischen Quellen öffnet einen Einblick in diese Situation. Die Wertung lässt den Schluss zu, dass dabei schon im Mittelalter Methoden angewandt wurden, die im heutigen Wirtschaftsgebaren als üblich anzusprechen sind, nämlich: den Schwächeren über den Tisch ziehen! So wundert es einen nicht, wenn Gottesdiener um die Einkünfte ihrer Pfründe kämpfen mussten. Und es wundert einen auch nicht, wenn im Pfründenhandel angeblich vorteilhafte Pfründe vertauscht wurden, die sich dann im Nachhinein als fata morgana herausstellten. Der Pfründentausch im Rodgau bildete da leider keine Ausnahme.Für den Heimatforscher und Historiker ist die vorliegende Untersuchung ein interessanter Beitrag zur Klärung der mittelalterlichen Lebenssituation in dieser Region.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 9.24 MB
ISBN 9783656095866
AUTOR Karl Pohl
DATEINAME Pfründentausch und Gottesdienerschaft im mittelalterlichen Rodgau.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 05/04/2020

Pfründentausch und Gottesdienerschaft im mittelalterlichen Rodgau - Dipl.Ing. (TU) Karl Pohl - Hausarbeit - Geschichte Europa - and. Länder - Mittelalter, Frühe Neuzeit - Arbeiten publizieren: Bachelorarbeit, Masterarbeit, Hausarbeit oder Dissertation Pfründentausch und Gottesdienerschaft im mittelalterlichen ...

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen