Österreich und die Qualitätszeitung. Aktuelle Leistungen und Phänomene österreichischer Tageszeitungen in der politischen Berichterstattung.pdf

Österreich und die Qualitätszeitung. Aktuelle Leistungen und Phänomene österreichischer Tageszeitungen in der politischen Berichterstattung PDF

Bachelorarbeit aus dem Jahr 2015 im Fachbereich Medien / Kommunikation - Medien und Politik, Pol. Kommunikation, Note: 1, Universität Wien (Publizistik -und Kommunikationswissenschaften), Sprache: Deutsch, Abstract: Diese Bakkalaureats-Arbeit widmet sich der Fragestellung, ob Selbstzuschreibungen und normative Beschreibungen bzw. Leistungen, die (Qualitäts)medien als Vierte Gewalt im Staat erfüllen sollten, auseinanderklaffen. Vor welchen Herausforderungen stehen Zeitungen heute und ist es, überspitzt formuliert, überhaupt noch legitim von, Qualitätspresse zu sprechen? Diese Arbeit soll einen Beitrag zur Diskussion über Abgrenzung und den Wandel von Qualitätspresse leisten.Die Begriffe Qualitätsmedien, Qualiätspresse, quality press oder quality paper werden allerdings sehr selten definiert, wenn sie in der wissenschaftlichen Forschung gebraucht werden (Blum, 2011. S.9) Dieses Zitat beschreibt ein Problem der mangelnden Reflexion über gefestigte Beschreibungen, das nicht nur die Wissenschaft betrifft. Gleich zu Beginn des Studiums der Publizistik- und Kommunikationswissenschaft an der Universität Wien wird den Studierenden die traditionelle Unterscheidung zwischen Qualitäts- und Boulevardpresse bestätigt. Dabei wird auf unterschiedliche Formate, Inhalte und Leserschaft verwiesen. Gepaart mit der Selbstbeschreibung der einzelnen Medien haben sich unter den Studierenden und auch in der Alltagssprache Die Presse und Der Standard als überregionale Qualitätspresse durchgesetzt. Der Rest der überregionalen Tagespresse wird als Boulevard bezeichnet (Kronen Zeitung, Österreich). In der Publizistik gilt der Kurier als Mid-Market Paper, einer Mischung von Elementen aus der Qualitäts- und Boulevardpresse. Diese Einteilung ist nicht nur alltagssprachlich gefestigt, sondern wird auch in der wissenschaftlichen Praxis selten hinterfragt.Im Zuge des Medienwandels und der aktuellen finanziellen Herausforderungen verändern sich auch Strukturen und Inhalte der Tagespresse (nicht nur) in Österreich. Immer öfter ist von Hybridmedien die Rede, was als ein Zeichen gesehen werden kann, dass eine Einteilung in Qualität -und Boulevardpresse immer schwerer fällt. Auch wenn sich Tageszeitungen wie Die Presse oder Der Standard selbst gerne weiterhin als Qualitätsmedien sehen, stellt sich die Frage, ob sie den Anspruch heute tatsächlich erfüllen. Die Problematik sieht man auch an einer Aussage von Wolfgang Fellner, dem Herausgeber der Tageszeitung Österreich, in dem er sein Printprodukt als Qualitätspresse bezeichnet. Für Medienjournalisten und Wissenschaftler ist diese Selbsteinschätzung jedoch nicht belegbar.

HERUNTERLADEN

ONLINE LESEN

DATEIGRÖSSE 7.97 MB
ISBN 9783668217997
AUTOR Katharina Egg
DATEINAME Österreich und die Qualitätszeitung. Aktuelle Leistungen und Phänomene österreichischer Tageszeitungen in der politischen Berichterstattung.pdf
VERöFFENTLICHUNGSDATUM 09/01/2020

Eine aktuelle, praxisnahe und fachlich fundierte Berichterstattung erwarten auch die Leser der Fachzeitschriften, für die Silke Liebig-Braunholz arbeitet. Die erfahrene Lokaljournalistin schreibt seit einigen Jahren für große Fachzeitschriften aus dem Bereich der Gastronomie und Hotellerie. Sie vergleicht Lokalund Fachjournalisten Krise der Leuchttürme öffentlicher Kommunikation ... Roger Blum · Heinz Bonfadelli · Kurt Imhof · Otfried Jarren (Hrsg.) Krise der Leuchttürme öffentlicher Kommunikation Mediensymposium Vorwort der Herausgeber Die klassischen Medien sind in die Krise geraten: Sie verlieren an Aufmerksamkeit, Reichweite und Ressourcen.

PC und MAC

Lesen Sie das eBook direkt nach dem Herunterladen über "Jetzt lesen" im Browser, oder mit der kostenlosen Lesesoftware Adobe Reader & Google Chrome.

Bonus

Versandkostenfrei für Bonuscardkunde

eBooks Online

Sofortiger Zugriff auf alle eBooks - per Download und Online-Lesen